Sauerland: Oberhundemer Bergtour – 11,6 km


(Es gibt genauere Karten dieser Tour im Netz)

Ort: Oberhundem, Sauerland
Strecke: 11,6 km

OMGOMGOMG! Meine erste Tageswanderung! In meiner Erinnerung zumindest ist das die erste richtige Wanderung, die geordnet für einen Tag geplant wurde – mit rausfahren, Proviant packen und vorher den Weg raussuchen. Alles davor war Spaziergang.
Zu Beginn hatten mein Gefährte und ich noch überhaupt keine Ahnung von Distanzen und unserer Gehgeschwindigkeit. Daher wählten wir ziemlich zufällig die Oberhundemer Bergtour im Sauerland; ein abgezweigter Rundweg vom Rothaarsteig und mit 11 Kilometer Länge ziemlich kompakt. Für 11 Kilometer würde ich mir mittlerweile kaum mehr die Schuhe zubinden, aber hier haben sich der Aufwand und die Anfahrt gelohnt.
Auch gelohnt hat sich im Vorfeld die Investition in meinen ersten Outdoor-Rucksack für Tagestouren: Tatonka Achat 15 Lady. Laut meiner Familie ein Rucksack, wie “ein hässliches Werbegeschenk oder noch eher: ein hässliches Kinderwerbegeschenk. Dafür hast du so viel Geld ausgegeben? Hässlich!”. Wer nach draußen will, der wirft halt erstmal Style & das Geld zum Fenster raus.

Sauerland-Style

Zwei Freunde auf Schmugglerjagd

Zurück zum Weg: Es nieselt. Laut Karte ist der “Selling Point” von Oberhundem, dass es ein staatlich anerkannter Luftkurort ist. Einen Unterschied zum grauen Ruhrgebietssmock aus der Heimat konnte ich allerdings nicht feststellen. Daher: Raus aus Oberhundem und rein in den Wald, was bei dieser Tour recht zackig geschieht. Die kleine Rundtour darf sich das Siegel “Premiumwanderweg” an die Stirn pappen und tatsächlich werden wir premium unterhalten (wie man bei so einer Wanderung eben premium unterhalten werden kann).

Mein Gefährte und ich stoßen bereits kurz nach der ersten Kurve auf Felsformationen, die uns sofort zum Klettern verführen. Die Aussicht ist weit und grün – halt alles voller Bäume. Den Anblick muss man mögen. Wir sehen hingegen jetzt schon richtig scheiße aus. Der Regen nagt an unserer Optik, innerlich feiern wir aber jeden Moment. Das ist Abenteuer! Auch wenn eigentlich gar nichts passiert. Aber Enid Blyton lässt mich seit meiner Kindheit glauben, dass in jedem Wald und an jeder Küste massenweise Schmugglerware versteckt ist. Wer mit offenen Augen durch fremde Gegenden geht, der findet seine Abenteuer, Geheimnisse und Rätsel.

Aussichtspunkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>