Adventskalender: 24. Türchen

Hach, das war doch ne richtig schöne Sache!  Wer zählen kann, hätte anhand des Beitragsbildes schon erahnen können, dass dieser Adventskalender ein paar Türchen zu wenig haben wird. Ich könnte das jetzt so hinstellen, als wären diese enormen Lücken geplant gewesen, das stimmt aber nicht. Von Türchen 1 an war gar nichts geplant. Na gut, eine Sache dann doch: Türchen 24.

Irgendwann im letzten Jahr hat mich das Podcast-Fieber gepackt. Ich konnte mich nur beruhigen, indem ich meine eigene Podcast-Idee umsetzte: German Angst – Podcast im Dunkeln. Ich habe mich daraufhin, einmal von der Idee angefixt, ziemlich überstürzt an die Arbeit gemacht (hey, genau wie bei diesem Adventskalender), eine Webseite aufgesetzt, Domains gesichert, meinen alten Codecademy-Account noch mal warm gemacht und eine ziemlich okaye erste Folge aufgenommen. Ich fand es gut, manche Leute fanden es… nicht scheiße, was mir reicht.

Mit der zweiten Folge gab es dann aber von allerlei Seiten so viele Probleme, dass ich die Sache erstmal bis in den Herbst auf Eis legte. Im Sommer einen Podcast im Dunkeln aufnehmen zu wollen, ist zudem auch alles andere als einfach oder gruselig.

Dann kam der Herbst und die Gelegenheit: Folge 3 (offiziell Folge 2). Auf einer Berghütte in den Alpen. Ohne Strom, ohne Licht, mit zwei Podcast-erprobten Profis. Es sollte die Halloween-Folge werden… Nichts ging schief, außer, dass John Lennon mit seinem ollen Kalenderspruch eben recht hatte und Life is what happens to you while you’re busy making other plans.

Ende November wurde es mir langsam peinlich (vor allem vor meinen erprobten Podcast-Profis), dass da bislang noch nichts passiert war. Also war Weihnachten einfach die nächste passende Gelegenheit dieses Ding mit etwas KABUMM rauszuhauen.

Es hat zudem auch noch was mit Wandern zu tun, da wir uns 1. bei der Aufnahme in den Alpen befanden und 2. das Thema Wandern auch seinen Platz findet.

Ladies, Gentlemen, Inbetweeners, Gernder-Fluids und Non-Binary-Space-Aliens:

Erleben sie einen informierten Benjamin Hahn als Moderator in Höchstform, einen analytischen Felix Raczkowski als Stimme der Wissenschaft und eine vor sich hin stammelnde Shari Littmann als völlig überrumpelte Gastgeberin, die vergeblich versucht im Dunkeln ihre Notizen zu entziffern.

——> German Angst – Folge 2: Die Hölle, das sind die anderen <——

Frohe Weihnachten!

Guten Rutsch! Ich geh nun bis 2016 schlafen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>